Besonderes,  Gebundenes und mehr,  Geschenke

TEE-BÜCHLEIN

Eine Teebeutelstanze, die Liebe zum Papier und zum Tee, ein Youtube-Film, in dem es um Teebeutelpapier bestempeln ging – all diese Dinge kamen zum gleichen Zeitpunkt, zur richtigen Ideenfindung zusammen. In meinen Gedanken reifte schnell das kleine Tee-Büchlein heran.

Gelernt habe ich auch , dass der Doppelkammer Teebeutel, – der heute handelsübliche Teebeutel – von Adolf Rambold, einem Mitarbeiter von Teekanne, entwickelt wurde, ebenso wie die dazugehörige Herstellungsmaschine: 1949 kam der Doppelkammer-Teebeutel mit Heftklammerverschluss auf den Markt, den sich Teekanne patentieren ließ. 1929 hatte das Unternehmen seinen ersten Aufgussbeutel herausgebracht.
…….und dann wird er einfach nur weggeschmissen? Na, ein paar konnte ich retten – lach…

Es sollte eine Bindung sein, die die Möglichkeit bietet, lose Seiten einzustecken – um variabel zu sein und gleichzeitig fixe Seiten beinhalten, die das ständige Gerüst des Büchleins bilden. Ich habe lange getüftelt und heraus kam eine vereinfachte Kronenbindung, in der die fixen Seiten eingebunden sind. Ein Vorteil dieser einfachen Kronenbindung ist, dass die Faltung nicht so dick wird und dadurch die Gefahr minimiert wird am Rücken aufzubrechen.

Die Bindung und die Buchseiten habe ich mit der Hauskollektion von Alexandra Renke „Unipapier 200g“ gearbeitet.

Jedes Teebeutelpapierchen ist anders, es ist wunderschön, sie sind hauchzart und doch sehr stabil. Verziert habe ich sie durch eine
Heiß-Folierung mit der Glamour-Plate „Blütenblätter“ von Alexandra Renke.

Die tolle Teebeutelstanze „Tee-Zeit“ beinhaltet noch eine kleine Kanne mit Tasse und weiteren Anhängerchen.
Gewerkelt habe ich sie mit einem schwarzen Transparentpapier.

Passende Stempelmotive fand ich in den Clear-Stamps „Erstmal Kaffee“, „Kaffee-Icons“ und „Gute Besserung“ (kleine flache Tassen), und schöne kleine Schriftzüge in den Clear-Stamps „Mini Ticket“ und
„Achte auf dich“.

Befüllen könnte man die kleinen schwazen Teebeutel mit Teepröbchen,
Sprüchen, Weisheiten und Zitate über den Tee, Teerezepte für die Teezeit oder Rezepte mit Tee, ach und so vieles mehr………

……..und es gibt noch ein Filmchen dazu 21 Minuten Entspannung…….
Durch dieses Filmchen erkennt man wieviele Schritte und Handgriffe es braucht um so ein kleines Büchlein entstehen zu lassen – Leidenschaft!!!

11 Kommentare

  • Sabine

    Das Teebüchlein und das Video haben mich unglaublich beeindruckt und mich sehr berührt. Das Teebüchlein und das Video sind eine Augenweide. Danke für die „Entführung“ in die Papierkunst-Welt, die so zauberhaft sein kann.

    • Gitti

      Hallo Sabine
      ich wollte einfach mal ein Filmchen machen, dass die Leidenschaft und die vielen kleien Schritte aufzeigt, bis so ein Büchlein fertig ist.
      Herzlichen Dank für Deine Zeilen
      GLG Gitti

  • Melanie Freese

    Liebe Gitti,

    In der Tat ist es pure Entspannung, dir beim Herstellungsprozess dieses unglaublich edlen Büchleins zuzuschauen. Einfach wunderschön und vielen Dank für diese schöne Inspiration.
    Sei lieb gegrüßt
    Melle

  • Jutta Sickora

    Hallo Gitti,
    Sie haben ein ganz tolles Projekt vorgestellt. Prima!
    Könnten Sie mir sagen, mit welchem Gerät Sie das das Folieren durchführen. Es sieht sehr gut aus.
    Ich habe eine Stanzmaschine , die Big Shot, kann man die mit einem Hot-foil-System kombinieren?
    Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen.
    Weiter so tolle Ideen, alles Gute für 2021
    Jutta Sickora

  • Barbara

    Liebe Gitti !

    Draussen stürmt es ordentlich und mit deiner „Seelenmusik“ und einem solch wunderschönen, ausgiebigen ,detaillierte Video und Werkstück scheint plötzlich die Sonne in meinem Herzen.
    Ich bin gerührt über deine Grosszügigkeit und einem Blick in deine Werkstatt. Beispielhaft .

    Von Herzen ganz lieben Dank .
    Liebe Grüsse
    Barbara

  • Jutta Sickora

    Liebe Gitti,
    das Büchlein ist genial. Es sieht sehr edel aus. Toll, daß wir an der Entstehung teilhaben durften. Ein Video, das jeden kreativen Papierfan anregt.
    Bisher habe ich mich noch nicht mit dem Folieren befasst, aber auf den Teebeutelpapieren wirkt es so edel. Welches Gerät verwenden Sie? Ist es für die Bigshot geeignet?
    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
    Vielen Dank für die Inspiration. Ich freue mich schon auf weitere Anregungen, Dankeschön!
    Beste Grüße und ein gesundes und kreatives 2021!
    Jutta

    • Gitti

      Hallo liebe Jutta,
      herzlichen Dankfür Deine Zeilen.Ich habe das Geraät von sizzix und nennt sich „GoPress and Foil Maschine“, das ist eine aufheizbare Platte, die Du dann durch die Bigshot kurbeln kannst.
      Das zweite System in das „Glimmer hot foil System“ von Spellbinder, soll auch durch die Bigshot gehen. Sie kannst Du bei Alexandra Renke erhalten, ist leider im Moment auf Rückstand.
      Alles Liebe Gitti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.